Die Liebe – eines der größten Geheimnisse der Menschheit

Die romantische, leidenschaftliche Liebe ist eines der schönsten und komplexesten, zugleich aber auch eines der mächtigsten Gefühle, zu denen wir Menschen überhaupt fähig sind. Die Liebe kann so stark sein, dass der Liebende nur im Tod Erleichterung findet und sich das Leben nimmt, wie es in Goethes bekanntestem Roman der junge Werther tut. Sie kann ganze Kriege anzetteln. Man denke nur an einen der berühmtesten Kriege überhaupt, den trojanischen Krieg, den Menelaos führt, um seine geliebte und wunderschöne Ehefrau Helena zurückzuerlangen. Und einige der großartigsten Kunstwerke der Geschichte verdanken wir nur der Liebe, beispielsweise den Taj Mahl in Indien, den der trauernde Großmogul Shah Jahan zum Gedenken an seine große Liebe erbauen ließ oder die ausdrucksstarken Porträts, die Oskar Kokoschka von seiner bis zur Besessenheit geliebten Alma Mahler anfertigte.

Liebe und Magie

Kein Wunder haben Menschen seit jeher versucht, die unverständliche und doch so mächtige Liebe zu beeinflussen. Liebeszauber sind bereits 2600 v. Chr. in Mesopotamien belegt und ziehen sich seitdem durch die Geschichte. Mit dem Aufkommen des Christentums und der Zurückdrängung magischer Praktiken, die später durch die Wissenschaften verstärkt wurde, wurde die Liebesmagie an die gesellschaftlichen Ränder gedrängt. Dennoch gibt es sie bis heute in Form von Liebesritualen. Viele dieser Rituale sind sehr alt oder in Texten aus dem ausgehenden 18. und beginnenden 19. Jahrhundert, als die Epoche der Romantik mittelalterliche Liebeszauber wiederentdeckte, dokumentiert. Dass gerade im Bereich der Liebe viele Menschen auf Magie zurückgreifen, erstaunt nicht, schließlich ist die Liebe nach wie vor nicht in ihrer Gesamtheit in rationalen Kategorien erklärbar. Viele Menschen mit Liebesproblemen greifen daher nicht nur auf Liebesrituale, sondern auch andere Methoden zurück, um ihre Liebesprobleme zu verstehen und zu lösen. Eine kompetente und einfühlsame Beratung dafür findet man bei astrozeit24.de.

Symbolische Verdichtung im Liebeszauber

Beim Liebeszauber werden verschiedene symbolische Handlungen ausgeführt, sodass es zu einer symbolischen Verdichtung kommt, die den Zauber wirksam machen soll. Dabei spielen der Ort und manchmal auch die Zeit des Rituals eine Rolle, bisweilen sind bedeutungsvolle Gegenstände wie Schnüre, Kerzen in bestimmten Farben, Rosenblätter, Federn oder persönliche Gegenstände der geliebten Person von Nöten. Mehr dazu gibt es in unserer Infografik, die drei oft genutzte Liebesrituale erklärt.

Infografik über Liebesrituale © astrozeit24.de

Infografik über Liebesrituale © astrozeit24.de

Wem diese auf den ersten Blick seltsam vorkommen, der sei daran erinnert, dass schon die Ausführung des Rituals Erleichterung und Klärung bringen und das Gefühl des Ausgeliefertseins an die Liebe auf einer symbolischen Ebene lindern kann. Nicht umsonst führen Menschen schließlich seit Jahrtausenden Rituale aller Art aus. Noch mehr Tipps bei Liebeskummer sind hier zu finden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Erfahrung / Meinung mitteilen