Seitensprung

Seitensprungportale – Top oder Flop?

Der Seitensprung ist in Deutschland beliebter denn je. Ganz gleich, ob es in der Ehe mit dem Partner nicht mehr so läuft oder ob man einfach nur ein aufregendes Abenteuer sucht – der Seitensprung durch das Internet so einfach wie nie zuvor.

Mittlerweile gibt es etliche Seitensprungportale, die sich selbst als Marktführer ausgeben, um Kunden zu locken. Hat man sich aber angemeldet, lauern bereits sehr viele Gefahren. Entweder ist es eine finanzielle Abzocke, oder es sind kaum Mitglieder vorhanden. Zusätzlich setzt man bei einem falschen Seitensprungportal seine persönlichen Daten aufs Spiel.

In unserem Test konnten nur sehr wenige, ausgewählte Seitensprungsportale wirklich punkten. Der Rest ist im Grunde ein Fall für die Müllentsorgung oder zum Teil sogar für die Staatsanwaltschaft.

Unsere wichtigsten Kriterien für ein Seitensprungportal sind SERIÖSITÄT, DISKRETION und ein gewisses NIVEAU der Mitglieder. Selbstverständlich bewerten wir auch Erfolgschancen. Schließlich möchte jeder möglichst erfolgreich zu seinem aufregenden Sexabenteuer kommen.

Ob Sie ein schnelles Treffen für einen Quicky oder eine längere sexuelle Partnerschaft möchten – mit dem richtigen Seitensprung-Vermittler ist beides ganz diskret möglich.

 

Was zeichnet ein gutes Seitensprungportal aus?

Neben den erwähnten Kriterien Seriosität, Diskretion und Niveau ist vor allem auch der Anteil der Männer und Frauen wichtig. Schließlich sollen beide Geschlechter erfolgreich zu ihrem Sexabenteuer kommen.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Die Gesamtzahl der angemeldeten Mitglieder. Denn es hilft wenig, wenn man sich mit wenigen 100 Mitgliedern auf einer Seite tummelt, die noch dazu am anderen Ende des Landes wohnen.

Zusätzlich bewerten wir das Preis-Leistungs-Verhältnis, das schließlich ebenfalls eine Rolle beim richtigen Seitensprungportal spielt.

 

Woran erkennt man gute und schlechte Seitensprungportale auf einen Blick?

Man kann schlechte und unseriöse Seitensprung-Vermittler oft auf den ersten Blick erkennen. Manche hingegen tarnen sich etwas geschickter. Man kann jedoch alle faulen Äpfel erkennen, wenn man einen näheren Blick auf sie wirft.

Hierzu muss man wissen, dass Frauen vor allen Dingen niveauvolle Seitensprung-Vermittler suchen. Wenn eine Seite nun einen Namen wie „fickdates-Kontakte.de“ oder ähnlich hat, wird sich wohl kaum eine Frau dort anmelden.

Außerdem fallen unseriöse Anbieter auch mit nackten Frauen auf ihren Startseiten auf. Eine seriöse Seite hingegen ist oft eher schlicht und unauffällig.

 

Seitensprungportale – kostenlos oder kostenpflichtig?

Gibt es einen seriösen Seitensprung-Vermittler, der seine Dienste kostenlos anbietet? Die Antwort auf diese Frage lautet leider nein. Eine diskrete Seite muss vor allem täglich gepflegt werden. Dafür werden Mitarbeiter benötigt, die bezahlt werden müssen.

Allerdings haben einige Portale beschlossen, dass sie ihren Service für Frauen kostenlos anbieten. Das hat den Sinn, die Mitgliederzahl innerhalb von kurzer Zeit zu erhöhen. Bei manchen Portalen klappt diese Strategie – bei anderen geht sie nach hinten los. Wir haben alle wichtigen Seiten getestet.

Wer also insbesondere als Mann im Internet auf der Suche nach einem Seitensprung ist, sollte bereit sein, etwas dafür zu zahlen. Wir haben für Sie die besten Seitensprungportale verglichen und getestet. Hier haben wir auch das Preisleistungsniveau einzelner Seiten bewertet und miteinander verglichen.

 

Im Test und Vergleich stehen folgende, sorgfältig ausgewählte Seiten zur Auswahl:

C-Date, Meet2Cheat, Lovepoint, Annes Seitensprung Agentur

Schauen Sie sich jetzt unsere Testberichte an und verschaffen Sie sich einen Überblick über die besten Seitensprungportale!

 

Wollen Sie sich lieber nach den Seitenspringern im ganzen deutschsprachigen Raum umschauen? Hier können Sie gute Informationen über Seitensprungportale aus Österreich finden.

 

Beliebte Seitensprung