Singles in Deutschland: So findet man den richtigen Partner

Die Zahl der Singles in Deutschland erreichte im letzten Jahr den Höchststand. Im Jahre 2011 wurden elf von Tausend Ehen geschieden, vor zwanzig Jahren waren es noch sieben von Tausend Paaren. Zurzeit lebt jeder fünfte Deutsche als Single, was eine Zahl von rund 16 Millionen Alleinlebenden ergibt. Den größten Single-Anteil gibt es in den Großstädten, wobei die Zahl der Alleinlebenden im Ost-Deutschland seit der Wiedervereinigung um 57 Prozent auf etwa 3,7 Millionen Singles zunahm. In Westdeutschland war der Zuwachs etwas geringer: Seit 1990 stieg die Singlezahl im Westen um 35 Prozent auf rund 12,1 Millionen Menschen, die alleine leben. Beim Geschlechtervergleich sieht die Situation folgendermaßen aus: Seit 1990 ist die Zahl der allein lebenden Frauen um 16 Prozent gestiegen, bei Männern beträgt sie sogar 81 Prozent. Diese Zahlen sind alarmierend, weil viele Singlehaushalte armutsgefährdet sind. Den passenden Partner fürs Leben zu finden ist bestimmt nicht leicht. Wenn man jedoch bei der Suche bestimmte Regeln beachtet und Fehler vermeidet, sind die Chancen, einen Partner zu finden, viel größer.
Damit die Partnersuche ein Erfolg wird: Tipps und Hinweise für Alleinlebende

Im letzten Jahr waren rund elf Millionen Bundesbürger auf der Partnersuche. Vor allem in der ersten Jahreshälfte verzeichnen die Partneragenturen wachsende Aktivitäten der Singles auf dem Partnervermittlungsmarkt. Damit es mit Suche auch klappt, sollten die Singles folgende Tipps befolgen:

  1. Mit der Vergangenheit endgültig abschließen: Vergangene Beziehungen und Altlasten aus den letzten Partnerschaften können die Suche nach dem neuen Glück negativ beeinflussen. Man sollte den Schlussstrich unter dem alten Leben ziehen und von alten Partnerschaften endgültig Abschied nehmen. Einen reinen Tisch zu machen macht den Menschen bereit und offen, um neue Beziehungen anzugehen.
  2. In sich hineinhorchen: Es ist von besonderer Bedeutung, erst sich selbst mit einem kritischen Auge anzusehen und versuchen, sich selbst zu verstehen. Wenn man mit sich selbst im Klaren ist, wirkt man auf jeden Fall authentischer und kann sich gezielter auf die Suche nach der passenden zweiten Hälfte begeben. Damit man diesen Schritt meistern kann, helfen beispielsweise Yoga-Kurse, Meditationen, professionelles Coaching oder entsprechende Fachliteratur. Alles, was hilft, um zu sich selbst zu finden und die persönliche Entwicklung zu unterstützen, ist bei der Suche nach einem Lebenspartner hilfreich.
  3. Richtig erkennen, was man überhaupt sucht: Meistens sind es die gleichen Persönlichkeitsmerkmale, die einen ansprechen. Ob das für die Partnersuche auf die Dauer gut ist, lässt sich oft bestreiten. Man sollte diese Muster gründlich studieren, um zu erkennen, wodurch man sich bei solchen Personen angesprochen fühlt. Nur auf diese Weise kann man letztendlich die Richtigkeit seines Handelns bestätigen.
  4. Nichts dem Zufall überlassen: Bevor man sich auf die Suche macht, sollten konkrete Schritte geplant werden. Man muss sich im Klaren sein, was zu tun ist, um eine glückliche Partnerschaft zu führen, die auf Dauer haltbar ist. Der Weg zu einer erträumten Partnerschaft kann beispielsweise dadurch beschleunigt werden, dass man einfach öfters unter die Menschen geht oder offener bleibt. Bei der Suche sollte nichts dem Zufall überlassen werden. Hervorragende Dienste bei der Partnersuche liefern Partneragenturen wie Parship.de, die vor allem im Internet tätig sind.
  5. Die Unterstützung von Freunden und Familie nutzen: Von der Partnersuche sollten die Familie und Freunde auf jedem Fall erfahren. Somit wird es für den Partnersuchenden leichter, um zum Beispiel eine Dating-Location zu testen: Mit einer vertrauten Person macht es mehr Spaß und man bleibt dabei viel entspannter. Vor dem Outing sollte man sich nicht fürchten: Es ist überraschend, wie positiv das persönliche Umfeld auf solche Neuigkeiten reagiert.
  6. Offen bleiben und seine Horizonte erweitern: Alte Suchmustern sollten entweder abgelegt werden oder bei der Suche zumindest nicht einschränken. Es sollten vor allem neue Wege bei der Partnersuche geschlagen werden. Ein neues Hobby, Tanzkursbesuch oder Online-Dating: Das kann nicht nur viel Spaß bringen, sondern die Suche auch erfolgreicher gestalten. Umdenken ist angesagt – einfach ausprobieren, was man bisher für ausgeschlossen gehalten hat.
  7. Die Chancen nutzen: Wenn bei der Suche jemand gefunden wird, der einem gefällt und als Partner durchaus infrage kommen könnte, sollte man nicht zu viel überlegen und sofort die Initiative ergreifen. Obwohl es nicht so leicht ist, sollte man versuchen gelassen und entspannt an die Sache heranzugehen. Es muss ja auch nicht gleich beim ersten Mal klappen, man sollte sich jedoch über die neue Begegnung freuen und damit Erfahrungen für die weitere Partnersuche sammeln.

Dazu können wir Ihnen natürlich nur Raten, die von uns für gut befundenen Singlebörsen wie Parship zu nutzen.

Singles in Deutschland: So findet man den richtigen Partner: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Sternen, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.

Erfahrung / Meinung mitteilen