Warum sind Menschen Singles und was charakterisiert sie?

Single Geschenke

Artikelbild: © Jorma Bork / pixelio.de

Fast 16 Millionen Menschen leben in Deutschland alleine. Dem Statistischen Bundesamt zufolge sind Singles häufiger von Armut bedroht und beziehen häufiger ALG II. Warum entscheiden sich Menschen für das Single-Dasein und wie unterscheiden sie sich von Paaren oder Familien?

Definition(sversuch): Single

Die Definition des typischen Singles beschreibt eine Person ohne feste Partnerschaft. Der Begriff schwappte in den 70er Jahren aus den USA nach Europa. Dort bedeutet der „Status“ nach wie vor der Gegenteil von „married“, also „ledig“. Seit der Entdeckung des Begriffs hat der Single immer wieder neue Definitionen erhalten. Häufig werden diejenigen, die einen Einpersonenhaushalt führen, als Single abgestempelt. Dabei liefert die Lebenssituation kein Indiz auf die Liebessituation des jeweiligen Menschen. In Deutschland wird keine separate Statistik geführt, so wie es in den USA die Lebensform „living apart together“ (getrennt lebend) gibt. Zusammenfassend beschreiben folgende Kriterien einen Single:

  • er hat keine eigene Familie
  • besitzt keinen Lebenspartner
  • lebt alleine in einem Haushalt
  • ist nicht verheiratet

Singles wohnen häufig in Großstädten

Ein Großteil der Einpersonenhaushalte befindet sich in Großstädten. In Städten mit mehr als 500.000 Einwohnern leben rund 29 Prozent der Menschen alleine. In Gemeinden mit unter 5.000 Einwohnern liegt der Anteil der Singles bei etwa 14 Prozent. Die meisten Singles gibt es in Hannover (33 Prozent), gefolgt von Berlin (31 Prozent) sowie Hamburg und Bremen mit je 28 Prozent. Bei den Alleinlebenden kann allerdings nicht immer davon ausgegangen werden, dass sie auch tatsächlich Singles sind. Einige von ihnen führen eine Beziehung, leben jedoch getrennt vom Partner. Statistiken zeigen, dass Paare immer später zusammenziehen. Somit kann man nicht ausschließen, dass einige Einpersonenhaushalte keine Singles sind.

Singles leben alleine und wünschen sich einen Partner

Singles leben häufig alleine, würden sich aber dennoch gerne wieder verlieben. Wer bereits mit einer anderen Person zusammengewohnt hat, sei es dem Partner oder mit Freunden, der kennt das schöne Gefühl, mit anderen Menschen zusammen zu wohnen. Wer abends spät nach Hause kommt, der findet seinen Geliebten oder seine Geliebte wartend auf der Couch. Dieses Gefühl genießen Singles nicht. Aus diesem Grund versuchen Sie, dieses Gefühl anderweitig zu ersetzen. Sie kaufen sich häufig ein Haustier, gehen häufiger aus oder treffen sich mit anderen Menschen, die womöglich ebenfalls Singles sind. Mit ein wenig Glück findet man so die große Liebe. Andere überlassen dem Schicksal nicht dem Zufall, sondern suchen aktiv nach einem neuen Partner. Mittlerweile sucht jeder Zweite seinen Partner im Netz. Gründe für und gegen das Online-Dating gibt es viele. Einige Menschen wollen schlichtweg nicht mehr ab dem ersten Date enttäuscht werden. Andere möchten unpassende Partner sofort ausschließen. Wieder andere sind zu schüchtern, um im „echten Leben“ auf eine andere Person zuzugehen. Für Singles ist die Online-Partnersuche sicherlich eine von vielen Möglichkeiten.

Tipps für das erste Date (mit einem Single)

Sowohl für den Single als auch für den Dating-Partner, der womöglich erst vor Kurzem aus einer Beziehung ausgeschieden ist, kann das erste Date anstrengend sein. Singles wählen häufig freiwillig das selbstständige Leben und fristen ihr Dasein monatelang oder gar jahrelang alleine. Das erste Date nach einer langen Dating-Pause kann dementsprechend schwierig sein. Sowohl der Single als auch das Date können sich das Leben allerdings einfacher machen, wenn sie sich in die Lage des Gegenüber versetzen. Nachfolgend einige Tipps, wie die das Date lockerer verläuft:

Die Vergangenheit vergessen

Ob die große Liebe Sie betrogen hat, der Ehemann verstorben oder nie der richtige Partner gefunden wurde, all diese Dinge müssen, auch wenn sie schmerzhaft sind, vergessen werden. Bei einem Date möchte niemand die schmerzhaftesten Gedanken aus der Vergangenheit ausgraben und das Date möchte sie auch ganz gewiss nicht hören, zumindest noch nicht. Wer seine Vergangenheit nicht loslassen kann, dessen Gefühle werden sich nicht für eine neue Person entwickeln. Lassen Sie sich Zeit, bis die schmerzhafte Vergangenheit vergessen ist, und wagen Sie erst dann den Schritt in die Dating-Welt.

Dem Schicksal eine Chance geben

Wer jemanden kennenlernen möchte, muss diesem Menschen auch eine Chance geben. Gerade beim Dating über eine Partnerbörse im Netz neigen Menschen häufig dazu, einen potenziellen Partner aufgrund seines Aussehens auszuschließen. In diesem Fall sollten Singles ihr Date nicht nur nach dem Äußeren aussuchen. Werfen Sie einen Blick auf die Hobbys, den Beruf und gemeinsame Interessen. Sie spricht auf der Straße jemand an und lädt Sie zu einem Kaffee ein? Nutzen Sie die Gelegenheit und geben sie der Person eine Chance – es könnte durchaus der Traumpartner sein.

Es gibt keinen perfekten Partner

Je früher Singles einsehen, dass niemand perfekt ist, desto schneller finden sie eine Person, mit der sie die schönsten Momente ihres Lebens gemeinsam verbringen können. Suchen Sie nicht ein Abbild Ihrer eigenen Person, Sie werden diese nicht finden. Der passende Partner könnte das genaue Gegenteil von Ihnen sein.

Die eigene Person schätzen

Abschließend noch ein wichtiger Tipp für alle unsicheren Menschen, deren Suche nach der großen Liebe erfolglos blieb. Häufig scheitern Singles, weil sie nicht mit sich selbst zufrieden sind. In diesem Fall fehlt ihnen auch eine Portion Selbstbewusstsein, die sie attraktiv macht. Wer sich selbst akzeptiert, so wie er ist, der gewinnt an Attraktivität und findet sicherlich auch seine große Liebe.

Weitere Tipps und Ratschläge gibt es auf www.kontaktanzeigen-welt.de.

Artikelbild: © Jorma Bork / pixelio.de

Warum sind Menschen Singles und was charakterisiert sie?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Sternen, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.

Erfahrung / Meinung mitteilen